demokratie-plattform logo
Registrieren
oder Anmelden

Dienstag, 8. Februar 2022

Jetzt online: Gelebter Dialog durch Sport – Online-Gespräch mit Alon Meyer

Bundesweit

Details

Gelebter Dialog durch Sport

Online-Gespräch des Forums Junger Erwachsener mit Alon Meyer, Präsident von MAKKABI Deutschland e.V.

Am 2. November 2020 veranstaltete das Forum Junger Erwachsener im Deutschen Koordinierungsrat (DKR) einen digitalen Gesprächsabend mit Alon Meyer, seit 2013 Präsident von MAKKABI Deutschland e.V. Dabei ging es um die Geschichte und Entwicklung der Makkabi-Bewegung, MAKKABI Deutschland und seine einzelnen Ortsgruppen und die in den Vereinen vertretenen Werte und Ziele.

Außerdem sprachen Moderatorin Maximiliane Sammet und FJE-Vorsitzende Nina Pape mit Alon Meyer über antisemitische Übergriffe, denen Makkabi-Spieler*innen ständig ausgesetzt sind, Gegenstrategien sowie darüber, wie Sport einen gelebten Dialog in einer multikulturellen pluralen und bunten Gesellschaft ermöglichen kann.

2022 lautet das Jahresthema des DKR „Fair Play – Jeder Mensch zählt“. Passend dazu wird MAKKABI Deutschland e.V. gemeinsam mit Peter Fischer, Präsident von Eintracht Frankfurt, mit der diesjährigen Buber-Rosenzweig Medaille ausgezeichnet. Der Deutsche Koordinierungsrat ehrt damit ihren Einsatz gegen Antisemitismus und für ein respektvolles Miteinander im Sport sowie in der Gesellschaft.

Moderation: Maximiliane Sammet
Diskussion: Nina Pape

Deutscher Koordinierungsrat (DKR)
Deutscher Koordinierungsrat (DKR)
Generalsekretärin Ilona Klemens
Organisator*in
Jhg. 1965, Studium der Evang. Theologie in Mainz, Bonn u. München. Master of Theology (Th.M.) in Religions-und Missionswissenschaft an der Lutheran School of Theology, Chicago USA (1992/93). Weitere Studienaufenthalte in Israel (1989) und Libanon (2005). 1995 bis 1998 Gemeinwesen – und Anti-Rassismusarbeit in Südafrika. 5 Jahre Gemeindepfarrerin in Frankfurt, dann von 2003 bis 2016 Pfarrerin für Interreligiösen Dialog in Frankfurt, im Rahmen dieser Tätigkeit u.a. Initiatorin und Geschäftsführerin des Frankfurter Rates der Religionen sowie Evang. Vorsitzende der dortigen GCJZ, Vorstandsmitglied der Bildungsstätte Anne Frank (bis heute). 2016 bis 2019 Hochschulpfarrerin an der Evang. Studierendengemeinde (ESG) in Mainz. Seit 1.12.2019 Generalsekretärin des Deutschen Koordinierungsrates der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und Geschäftsführerin der Buber-Rosenzweig Stiftung.
Di, 8. Februar 2022
10:10
bis
Mi, 1. Juni 2022
12:00
Online-Angebot
Zugangsdaten nur für Teilnehmende sichtbar

Demokratieförderung Vielfalt/ Diversity Antidiskriminierung Antisemitismus gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit Empowerment/ Partizipation