demokratie-plattform logo
Registrieren
oder Anmelden

Donnerstag, 23. Juni 2022

Webtalk: Wie Sprache Diskriminierung und Ausgrenzung befördern kann

Bundesweit

Details

Die Sprache ist das zentrale Instrument zur Verständigung zwischen Menschen – egal ob als gesprochenes oder geschriebenes Wort oder auch als Emoji im Chat. Jede Äußerung hat das Potential, das Gegenüber zu integrieren oder auszugrenzen. So sind Jugendliche, die nicht den gängigen Vorstellungen von Geschlecht und sexueller Orientierung entsprechen, häufig diskriminierenden Sprüchen ausgesetzt. Wie können lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intergeschlechtliche oder queere (LSBTIQ*) Jugendliche vor Mobbing geschützt werden? Welche Möglichkeiten haben die Einrichtungen der Jugendarbeit, ihre Besucher*innen in all ihrer Unterschiedlichkeit zu berücksichtigen, um (Mehrfach-)Diskriminierung keinen Raum zu geben? Wie können Fachkräfte mit ihrer Sprache junge (queere) Menschen unterstützen?

Referent*innen:

Sheila Mysorekar (Neue deutsche Medienmacher*innen)

Johannes Kram (Blogger bei Nollendorfblog / Autor)

Wo? Online bei Zoom

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nach Anmeldung kostenfrei möglich.

Hier geht es zur Anmeldung: https://www.selbstverstaendlich-vielfalt.de/events/e2-80-9ewie-sprache-diskriminierung-und-ausgrenzung-befoerdern-kann-e2-80-9c/

Der Talk wird durch Gebärdendolmetscher*innen unterstützt.

as LSVD-Projekt im Kompetenznetzwerk „Selbst.verständlich Vielfalt“

Wir gestalten die offene Gesellschaft und stärken ein respektvolles Miteinander. Dafür fördert der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) im Rahmen des Kompetenznetzwerkes „Selbst.verständlich Vielfalt“ die Regenbogenkompetenz von Fachkräften und Verbänden. In unserer Vielfaltswerkstatt entwickeln wir gemeinsam mit Interessierten kreative Bildungsformate und qualifizieren Fachkräfte, um Rechtsruck und Homosexuellen-, Trans*– und Inter-Feindlichkeit selbstbewusst und wirksam zu begegnen. Wir möchten damit Impulse für den Aufbau einer Allianz der Demokratieverteidiger*innen geben. Wir ermutigen zivilgesellschaftliche Organisationen im Umgang mit menschenfeindlichen Einstellungen und treten so gemeinsam mit unseren Partner*innen für ein respektvolles und vielfältiges Miteinander ein.

Mit der Vielfaltswerkstatt und dem Regenbogenparlament bringen wir Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, der politischen Bildung und weiterer zivilgesellschaftliche Akteur*innen sowie Vertretungen aus Verwaltung und Politik zusammen.

Wer sind die Ansprechpersonen für das Projekt?

Jürgen Rausch und René Mertens
koordinierungsstelle@lsvd.de 
www.selbstverstaendlich-vielfalt.de/lsvd/

Das Kompetenznetzwerk "Selbst.verständlich Vielfalt" ist das Kompetenznetzwerk "Homosexuellen- und Trans*feindlichkeit" im Bundesprogramm "Demokratie leben!"

LSVD@Kompetenznetzwerk "Selbst.verständlich Vielfalt"
LSVD
René Mertens
Organisator*in
Bislang stehen keine detaillierten Profilinfos zur Verfügung.
Do, 23. Juni 2022
11:00  – 12:30
Online-Angebot
Zugangsdaten nur für Teilnehmende sichtbar

Vielfalt/ Diversity Antidiskriminierung gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit Empowerment/ Partizipation