demokratie-plattform logo
Registrieren
oder Anmelden

Mittwoch, 5. Mai 2021

Blinde Flecke, ignorierte Krisen

Bundesweit

Details

Blinde Flecken, ignorierte KrisenBerichterstattung aus dem und über den Globalen Süden

Worüber man nicht spricht, gibt es nicht? Der Globale Süden ist in Deutschland medial stark unterrepräsentiert oder verzerrt dargestellt. Selten bis gar nicht sehen wir in unseren Medien ausgewogene Berichterstattung zu Ländern in Südamerika, Afrika oder Zentral-Südasien – selbst wenn dort humanitäre Krisen stattfinden. Dr. Ladislaus Ludescher, Universität Frankfurt, untersuchte dieses Phänomen und stellt uns seine Ergebnisse der quantitativen Langzeitstudie „Vergessene Welten und blinde Flecken“ vor.

Welche konkreten Auswirkungen diese mediale Vernachlässigung zum Beispiel auf dringend notwendige humanitäre Hilfe bei akuten Katastrophen im Globalen Süden hat, diskutieren wir im Anschluss mit Florian Westphal, ehemaliger Geschäftsführer Ärzte ohne Grenzen Deutschland e.V., Experte zu humanitärer Arbeit und früherer Nachrichtenredakteur. Außerdem sprechen wir darüber, was sich in der Berichterstattung über den Globalen Süden ändern muss und warumund wie wir uns als Medienkonsument*innen eine ausgewogenere, informierte und globale Perspektive bilden können. 

Referierende

Dr. Ladislaus Ludescher, Literaturwissenschaftler

Florian Westphal, Research Fellow am Global Public Policy Institute

Moderation

Louisa Esther Mugabo, Journalistin und Medienwissenschaftlerin

Eine zweite Online-Diskussion zum Thema Berichterstattung aus dem und über den Globalen Süden findet am 19. Mai statt: Journalist*innen im Exil - Burundi

Veranstaltungen zur Demokratieförderung
Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
Sabine Demsar
Organisator*in
Bislang stehen keine detaillierten Profilinfos zur Verfügung.
Mi, 5. Mai 2021
19:00  – 20:30
Online-Angebot
Zugangsdaten nur für Teilnehmende sichtbar

Demokratieförderung